Belugalinsen-Salat mit Granatapfel in Feigen-Dijon Dressing

Wer Linsen und die Abwechslung liebt, wird diese Kreation sicherlich auch lieben. Trotz der Linsen, ist der Salat leicht, frisch und sommerlich.

Damit der Mix recht fix fertig ist, habe ich die Belugalinsen bereits einen Abend vorher gekocht (mit etwas Gemüsebrühe, einem Lorbeerblatt und einer Knoblauchzehe). Das mache ich hin und wieder mit Reis, Linsen, Quinoa…, da man sich für den nächsten Tag viel Zeit ersparen kann. Das Köcheln geschieht auch meistens während meine Familie und ich Abendbrot essen. Aber nicht vergessen: Wecker stellen – die Linsen sollen schließlich nicht matschig werden :-).

Was ihr neben den gekochten kalten Belugalinsen sonst noch benötigt:

Die Kerne eines Granatapfels (diese hole ich immer in einer Schüssel mit Wasser heraus -das Gehäuse schwimmt dann an der Wasseroberfläche und die Frucht sinkt unten ab)

Feta

Frische Minzblätter (Menge nach Geschmack)

1 filetierte Orange

 

Für das Dressing:

1 getrocknete Feige

80 ml Mangosaft

1 EL Frischer Zitronensaft

2 EL Olivenöl

2 EL Balsamico-Essig

2 TL Dijon-Senf

Pfeffer

 

Die Zutaten des Dressings werden püriert. Der Salat wird schön angerichtet. Darüber kommt das Dressing. Und ab in den Mund!

20180417_172318

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s