Roter Reis mit Ofengemüse und Rinderhack

Und was darf es heute sein?

Diverse Gemüsesorten lagerten schon eine Weile im Kühlschrank und Rinderhack war auch noch da. Demnach sollte es wohl wieder eine bunte Mischung werden :-).

2 in Würfel gehackte Zwiebeln werden in Öl angebraten. Bei leichter Bräunung kommen noch 2 gehackte Knoblauchzehen hinzu. Nach kurzer „Einwirkzeit“ kommt die Hälfte zur Seite, zum Rest kommt das Hack. Salz, Pfeffer, Paprika (edelsüß) und frische Lauchzwiebeln untermengen und solange rühren, bis das pinke Fleisch braun ist. Noch eine Tomatensoße unterrühren (in diesem Fall Arrabiata von Alnatura), leicht köcheln lassen und nach ca. 1 Minute das Fleisch aus der Pfanne/Topf nehmen und zur Seite stellen.

In diesen Topf kommen nun die andere Hälfte der Zwiebel-Knobi-Mischung und der Reis, der mit etwas Öl noch anbrät, bevor mit der Gemüsebrühe (am besten selbst gemacht) abgelöscht wird. Aufkochen lassen und im Anschluss auf geringer Stufe ca. 30 Minuten köcheln lassen. Ab und zu umrühren und ggf. Brühe nachgießen.

Auf dem Ofenblech werden braune Champignons, Paprika und Zuckerschoten gelegt und mit Olivenöl beträufelt. Noch etwas Salz, Pfeffer und frische Thymianzweige auf dem Gemüse verteilen und ab in den Ofen bei 175 Grad für ca. 20-25 Minuten.

Mix and Match and done!

Verlinkt zu: Creadienstag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s