Wickeltasche – kurz und schmerzlos

Eins meiner allerersten Nähprojekte war eine Wickeltasche. Damals hatte ich mir bei Youtube eine Anleitung von „Das Haus mit dem roten Sofa“ angeschaut und diese entsprechend nachgenäht. Allerdings hatte ich einen deutlich stärkeren und breiteren Gummi, als in dem Video gezeigt, verwendet. Das war damals auch eine gute Entscheidung gewesen, denn die Wickeltasche wird doch von Zeit zu Zeit recht voll gepackt und nach knapp 2 Jahren war diese dann auch ziemlich „ausgenuddelt“. Deswegen musste eine Neue her. Eigentlich ist die Machart sehr ähnlich, außer, dass ich in der Mitte zwei kleine Einstecktaschen aufgenäht habe, da mir beim Gebrauch meiner ersten Wickeltasche aufgefallen ist, dass ich gerne zusätzlich einen Nuckel, Popo-Creme und einen Löffel in diesem Paket unterbringen möchte.

img_5500

Auch den Gummi habe ich ersetzt. Anstelle habe ich mit einer Lasche gearbeitet, die beim Zumachen 2 Buttons auf der Vorderseite zur Verfügung hat – je nachdem wie prall die Tasche gefüllt ist.

img_5497

Nichts Spektakuläres, aber auch in den nächsten Jahren ein sehr wichtiges Utensil, welches nicht wegzudenken ist.

Verlinkt zu: Freutag

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s