Kinderküche – selbst gebaut

Nun war es soweit, mein Krümel wurde 2 Jahre alt. Und was gab es da Feines? Natürlich eine kleine Küche, damit Madame ordentlich mitkochen kann. Natürlich nicht einfach irgendeine, nein ein wenig Selbsgebautes, Selbstgenähtes und Selbstkreiertes sollte es sein. Schließlich muss die Individualität in jungen Jahren schon hervorgehoben werden ;-). Oder sagen wir mal so: Aus Platzproblemen wurde aus meiner Nähtruhe ein Spielzeug für die Kleine.

Diese Holzkombi aus Truhe und Paneele hatten wir vor ca. 2 1/2 Jahren beim Schweden gekauft. Sehr wahrscheinlich ist dieses Stück auch eher für den Balkon oder für den Garten gedacht gewesen, aber mit ein wenig Phantasie wird daraus ganz leicht eine kleine Nähutensilo-Ecke. Die Truhe für die Stoffe und das grüne Utensilo für Snaps, Maßband, Rollschneider, Knöpfe… na ja, was man eben so braucht. In dem roten Utensilo habe ich meine Schnittmuster reingequetscht. Und tata… daraus bastelten mein Mann und ich eine kleine Küche.

img_5700

Der Backofen: Vorne haben wir 6 Holzlatten entfernt, 4 davon dienten als Rahmen, auf dem wir eine Pappe mit Loch, welches mit etwas stärkerer Folie beklebt wurden ist, aufgesetzt haben. Die Rosa-Besprenkelung stammt vom Washi-Tape. Als Backofenraum selbst dient eine Geschenkbox, in deren Mitte eine Pappeinlage (ebenfalls mit Washi-Tape bearbeitet) geklebt wurde, damit dort das Brot oder Ähnliches schön drapiert werden kann.

Das Highlight bildet die LED-Lichterkette, mit der man ein wenig simulieren kann, ob der Backofen an oder aus ist (Schalter befindet sich auf der rechten Seite).

img_5708

Die Küchenarbeitsplatte: dazu haben wir den Deckel der Truhe einfach mit Wachstuch betackert.

Die Herdplatten: Die andere Seite des Wachstuches (Weiß) diente als Basis (für die Erhöhung) der Herdplatten. Dazu wurde das Wachstuch einfach um eine rechteckige verstärkte Pappe geklebt (Heißkleber). Die schwarzen Herdplatten resultieren aus einem Kreis aus dicker Pappe und Kunstleder, welches auf die Pappe geklebt wurde (wieder Heißkleber). Knöpfe fehlen noch, aber da haben wir noch nichts angebracht. Ich würde am liebsten kleine Drehknöpfe haben, die ein wenig knacken. Aber da ist mir noch nichts eingefallen. Habt ihr vielleicht eine Idee?

img_5652

Filzobst: Natürlich selbst genäht. Da gibt es diverse schöne Beispiele im Internet.

Ofenhandschuhe und Topflappen durften natürlich auch nicht fehlen: ebenfalls selbst genäht

img_5645

Und der Papa hat noch eine Uhr gebastelt: Der Deckel stammt von der Verpackung eines Weizenglases, auf dem aus Schaumstoff die Zahlen, das Eis und die Zeiger aufgeklebt wurden.

img_5644

Der Kühlschrank: Hier haben wir von Babylove den kleinen bunten Koffer benutzt. Innen 2 Ablagen eingeklebt und an die Truhe genagelt. Wahrscheinlich ist die Haltbarkeit begrenzt, aber für das Erste passt das schon.

Und zu guter Letzt: Die kleinen „Schubfächer“: Dazu wurden die Holzlatten an der Seite komplett entfernt. 2 Spanplatten bilden die Etagen. In diesen befinden sich kleine, mit Tonpapier, beklebte Holzkisten (gab es bei Tedi).

img_5707

img_5706

Sonstiges Geschirr (Töpfe, Pfannen, Pfannenwender, kleine Teekanne und Tassen) haben wir gekauft oder geschenkt bekommen.

Ich würde sagen: bunt, bunter, Mäusel´s Kinderküche – zumindest war diese an ihrem Geburtstag sehr beliebt, sowohl von Jung als auch von Alt :-).

Viel Spaß beim Basteln!

Verlinkt zu Creadienstag

5 Gedanken zu “Kinderküche – selbst gebaut

    1. Hallo Steffi,
      vielen Dank. Ja man muss auch nicht immer gleich etwas super Teures kaufen. Man weiß schließlich nie, ob die Mäuse damit auch Spaß haben. Aber bisher kocht meine Kleine jeden Tag etwas für mich :-).
      LG, Fanny

      Gefällt mir

  1. Eine echt tolle Kinderküche! So einfach kann man ganz große Freude bereiten und das Beste daran es es ist nicht nur irgenteine Fertigküche sondern auch noch eine „Maßanfertigung“, da träumt so manche Hausfrau von. 😉
    Gruß Sophie

    Gefällt mir

  2. Toll! Wir haben damals für unser Kind Packungen von Lebensmittel, z.B. Mehl und Zucker, imitiert, indem wir die originalen Packungen gescannt oder fotografiert haben und dann per Computer die Bilder so klein gezogen haben, dass sie auf Bauklötze geklebt werden konnten. ( Die waren auch selbstgemacht aus kurzen Stücken Lattenholz.) Alles Gute und viele Grüße! Regina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s