I like Apples Nr. 2

Wie soll ich sagen… die Früchte sehen irgendwie niedlich aus. Deshalb gibt es nun zum ersten Shirt „I like Apples“ einen Nachfolger, ebenfalls in einer recht erfrischenden Farbe. Allerdings ist meine Nummer 2 deutlich dicker und wärmer, da der Hauptstoff aus einem schönen dicken angerautem Sweatstoff (ca. 340 g) besteht.

Mein Ziel war es einen feminin geschnittenen, aber trotzdem warmen „Wohlfühlpulli“ zu schaffen.

Ähnliche Schnitte gibt es sicherlich genügend im Internet, nichtsdestotrotz ist das Schnittmuster wieder eine eigene Kreation. Man nehme dazu einen locker sitzenden Pullover und zeichne sich das Schnittmuster ab. Alternative: Vergrößere ein Langarm-Shirt Schnitt oder nimm gleich einen einfachen Hoodie-Schnitt. Damit hat man die Basis geschaffen. Das Vorderteil im unteren Bereich ein klein wenig breiter zuschneiden, da im späteren Verlauf noch Abnäher gesetzt werden. Damit hat man 3 Schnitteile: Die Ärmel, den Rücken im Stoffbruch und das Vorderteil im Stoffbruch. Das Vorderteil habe ich dann sogleich weiterbearbeitet:

 

Da ich „Fake-Taschen“ verwenden wollte, weil bei einem bereits dicken Stoff die Taschen noch zusätzlich „aufplustern“, war es eigentlich auch nicht so schwer. Dort, wo meine Taschen sitzen sollten, habe ich einen halbkreisähnlichen Ausschnitt gewählt und diesen wiederum mit ca. 4 cm „Nahtzugabe“ an der Rundung vergrößert. Warum? Wenn ich den Stoff der Taschenausschnitte vom Vorderteil nach innen klappe (ca. 1-2cm)  und meinen Taschenausschnitt auch noch dahinter nähen möchte, benötige ich entsprechenden Stoff.

Beim „Nachinnenklappen“ der Taschenausschnitte sollten einzelne Ecken eingeschnitten werden, damit der Stoff sich ordentlich legen kann. Am besten noch zusätzlich bügeln, dann ist alles ordentlich für ein sauberes Nähen vorbereitet und „dicke Wülste“ lassen sich ganz gut vermeiden. Das Vorderteil lege ich dann auf meine Taschenausschnitte und nähe diese mit einem schönen Zierstich zusammen.

IMG_3492 - Kopie - Kopie

Den Zierstich habe ich an den Schultern fortgesetzt. Hier muss natürlich darauf geachtet werden, dass beim Vorder- und Hinterteil der gleiche Abstand zum Ärmelansatz eingehalten wird, damit die beiden Zierstiche dann auch aufeinander treffen. Außerdem ist sowohl hier, als auch bei den Taschen, der Musterverlauf des Zierstichs zu beachten.

IMG_3501

Nun kommen die bereits erwähnten Abnäher, die den Pulli ein wenig femininer, aber trotzdem leger wirken lassen. Diese habe ich genau unter der Brust angesetzt und bis nach unten gezogen. Von der Außenseite habe ich abermals den bereits verwendeten Zierstich gelegt. Damit bilden sich schöne Falten unterhalb der Brust und ein bißchen mehr „Fraulichkeit“ wird sichtbar ;-).

IMG_3490 - Kopie

Eigentlich wollte ich die Ärmel mit dem Jerseystoff enden lassen. Jedoch stellte ich dann fest, dass mir das zu kalt ist und habe deshalb die Bündchen aus dem doppelt gelegten Sweatstoff angenäht.

Zum Schluss kam der Kragen dran. Zu dem dicken „Wohlfühlpulli“ passte meiner Meinung nach auch ein schöner dicker Kragen. Also habe ich diesen selbst entworfenen überlappenden Kragen aus den beiden Stoffen genäht.

Hier die Maße, sofern ihr den Kragen euch nachbauen möchtet:

IMG_3691

Den Kragen benötigt ihr 2 mal ( 1 mal je Stoff), legt beiden Stoffseiten rechts auf rechts und näht die obere Kante zu. Dann wenden, Kanten ausbügeln und an den Halsausschnit stecken. Ich beginne hierbei an der Rückenmitte und stecke die eine Seite bis zur Schulter und dann die Andere bevor ich den Kragen annähe.

Falls ihr weitere Fragen habt, könnt ihr mich jederzeit anschreiben.

Habt ihr vielleicht noch ausgefallene Ideen für einen „normalen“ Pullover?

Ich freue mich auf eure Kommentare und Anregungen.

 

Stoffe gekauft bei: Stoff-Ideen Bamberg („Apfeljersey“) und Dresowka (Sweatstoff)

Schnittmuster: Eigene Kreation

Verlinkt zu: RUMS

 

 

4 Gedanken zu “I like Apples Nr. 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s