Mein bunter Bubi

IMG_4930 - Kopie

Mein Mann hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass es zur Hochzeit traditionelle Geschenke gibt. Aber bei der Reihenfolge weiß ich nicht, ob das dritte Jahr die Papierhochzeit sein soll. Aber egal, es gab Papier von ihm und zwar in Form eines Nähbuches. Da ich „Geschickt Eingefädelt“ mit Guido Maria Kretschmer intensiv verfolgt habe (wohl auch das Einzige im Fernsehen), gab es das Buch dazu von meinem Liebsten. Neben dem Basiswissen finde ich in dem Buch ganz schön, dass diverse Beispiele mit unterschiedlichen Materialien beschrieben werden bis hin zum Neoprenkleid. Aber da ich jetzt eigentlich keine Werbung für das Buch machen möchte, nun zu meinem gewählten Schnittmuster: „Top mit Bubikragen“.

Ob der Bubikragen nun für einige zu bieder wirkt, weiß ich nicht, ich glaube mit einer coolen Kombi kann man hier ordentlich Schwung reinbringen. Und das habe ich eben probiert. Deswegen heißt mein Top ja auch „Mein bunter Bubi“ und nicht „Mein bieder Bubi“😉.

Was ich aber eigentlich ausprobieren wollte, war ein neuer Stoff für mich. Also nicht komplett neu, aber vor allem komplett unelastisch: Reine Viskose. Ein super leicht fallender dünner Stoff für den Sommer (wo ist der schon wieder hin?), mit viel Luftzufuhr und dem kleinen I-Tüpfelchen: dem Bubikragen. Dem Kragen sollte man eine besonders hohe Aufmerksamkeit widmen, denn der war gar nicht so einfach. Neben dem ausdauernden Bügeln und der Vlieseinlage, war der Beleg für mich eine große Herausforderung. Bügeln, Feststecken, Bügeln, vorsichtig annähen. Umklappen, Bügeln, Feststecken und in Form bringen und immer wieder Bügeln, bis er endlich richtig anliegt.

IMG_4925 - Kopie

Und ja, was soll ich sagen: I Love It. Der Stoff fühlt sich super toll an, ist bunt (meine Lieblingsfarbe ;-)) und der Bubikragen, verbunden mit dem Verschluss (überzogener Knopf und Haargummi meiner Kleinen) ist für mich das gewisse Extra.

IMG_4932 - Kopie

Obwohl ich hier, gefühlt, wie eine Weltmeisterin gebügelt habe (hatte ich das schon erwähnt? ;-)), sehe ich auf den Bildern, dass ich den vorderen Bereich mir wohl noch mal hätte näher anschauen sollen😉. Na ja, was soll´s, dann eben beim nächsten Tragen im Büro.

IMG_4933 - Kopie

Ich freue mich auf eure Kommentare und auf eure Nähideen bei Rums.

Stoffe gekauft bei: Stoffideen Bamberg

Schnittmuster: „Top mit Bubikragen“ aus dem Großen Nähbuch Geschickt Eingefädelt mit Guido Maria Kretschmer.

 

 

Mis Chicas

IMG_4856 - Kopie

Heute mal in Pastell. Etwas ungewöhnlich für mich, aber irgendwie süß. Leicht verspielt wirken neben den Farben auch die kleinen Damen, die auf dem grünlichen Stoff abgebildet sind, oder die kleine Schleife auf der Schulter.

Auch beim Schnitt habe ich den Rock etwas höher angesetzt. Damit wirke ich fast ein wenig unschuldig😉.

IMG_4894

Kurz zum Schnitt. Meine Eigenkreation besteht beim Oberteil aus einem Raglanshirt, natürlich ohne Ärmel. Darauf ist zu achten, dass sowohl beim vorderen, als auch beim hinteren Schnittteil jeweils 6 cm oben dazugenommen werden müssen, da ich dort den Stoff zweimal  für den Tunnelzug für das Halsbändchen umgeklappt habe. Auch an den Seiten muss genug Nahtzugabe für zweimaliges Umklappen dazugegeben werden. Nachdem ich die umgeklappten Seiten festgesteppt habe, kam der Tunnelzug dran, erst im Anschluss habe ich Vorder- und Rückenteil zusammengenäht. In diesem Fall dann mit der Standardnähmaschine, da die OVI-Naht sonst hervorstechen würde. Außerdem habe ich beim Oberteil für mehr Weiblichkeit Abnäher unter der Brust und für eine noch bessere Passgenauigkeit Abnäher am Rückenteil eingefügt.

Beim Rock gibt es jetzt nichts Spektakuläres. Ein leicht geschwungenes Trapez, zweimal ausgeschnitten, zusammengenäht und mit dem Oberteil verbunden.

Den Stoff vom Halsband (ca. 120 cm lang) habe ich dann als Bündchen an den Rocksaum genäht. Damit habe ich persönlich für mein Sommerkleidchen einen schönen passenden Abschluss geschafft.

IMG_4860

Jetzt fehlt noch die Sonne, dann kann ich mein neues Schmuckstück auch ausführen.

IMG_4888

Ich freue mich auf eure Kommentare.

LG, Fanny

Stoffe gekauft: Auf dem holländischen Stoffmarkt

Schnittmuster: Eigenkreation

Verlinkt zu: Rums